Frau
Frau

Unsere Ausstellungserfolge

Grudsätzlich wird auf einer Zuchtschau ein Hund immer nach seinem Standard gerichtet. Der Standard ist die vom Ursprungsland festgelegte Beschreibung eines Hundes, bei den Bouvier des Flandres  FCI-St. Nr. 191 / 05. 06. 2002 3 wo alle bevorzugten optischen Merkmale einer  Rasse  angeführt  sind.

Im Standard  ebenso  vermerkt  ist  eine kurze  Beschreibung  des  geschichtlichen  Abrisses  einer  Rasse  und  des  Charakters,  sowie Zucht-ausschließender Merkmale.Wenn  man  sich  die  Geschichte  der  Hundeausstellungen  anschaut, ist diese immer  eng mit der Rassehundezucht verbunden. Ziel war es immer,  den  Hund  zu  ermitteln, der dem Rassestandard am ehesten  entspricht, und somit als geeigneter Hund  für die Zucht in Betracht kommt. Für Zuchthunde in der FCI  (Fédération  Cynologique Internationale, ist dieWeltorganisation der   Kynologie) ist es bei jeder Rasse Vorgabe, je nach Club, mindestens  eine Ausstellung mit einer gewissen Bewertung zu  besuchen, damit der Hund für die Zucht verwendet werden   darf. Zudem ist es für Hundezüchter ein guter Schauplatz, um  neue  Rassevertreter  kennenzulernen  und  natürlich  für  Rasseinteressierte,um sich bei Haltern und Züchtern ihrer  bevorzugten Rasse zu informieren. Ich sehe die Zuchtschau als wesentlichen kynologischen Beitrag zur Hundezucht.